stürmisches Rheidt

273 MAL

hecker_wolfgangAuch ein heftiger böiger Wind, der den Teilnehmern des 7. Brückenlaufes in Rheidt auf einem großen Teil der Strecke ins Gesicht blies, konnte Wolfgang Hecker nicht von einer persönlichen 10 Kilometerbestzeit abhalten. Zum ersten Mal blieb er unter 43 Minuten und verbesserte seine bisherige Bestmarke deutlich.

Alexandra Wasel und Marita Schatton-Enning nutzten ihren Heimvorteil voll aus:

Alexandra gewann den 5 Kilometerlauf wie angekündigt begleitet von Josef Bickendorf mit einer Zeit von knapp über 25 Minuten und Marita verbesserte mit einer Zeit unter 1:09 Stunden ihre bisherige 10 Kilometerbestmarke um mehr als eine Minute. Sie wurde dabei auf den ersten Kilometern von Christine Lassmann und auf dem letzten Kilometer von Resi Peters begleitet. Christine schaffte es im Alleingang noch, das Ziel nach einer Stunde zu erreichen und Resi lief die gleiche Zeit wie Marita.

Mit dabei in Rheidt waren noch Dietmar Heitz, der es nicht ganz schaffte unter 50 Minuten zu laufen aber mit 51 Minuten noch eine tolle Zeit erreichte und Beate Winhausen, die ihre persönliche Bestzeit nur um 10 Sekunden verfehlte und dabei von mir begleitet wurde.